Skip to main content

Wie sollte man einen Drillingskinderwagen für den Flug verpacken?

Eine Flugreise mit drei kleinen Kindern ist ebenso schön, wie auch eine echte Herausforderung. Denn egal wohin es geht, der Drillingskinderwagen wird dringend benötigt. Vorab ist es wichtig, sich bei der Fluggesellschaft zu erkundigen, welche Bestimmungen vorliegen und um die Frage zu klären, ob ein Drillingskinderwagen an Board überhaupt mitgeführt werden kann. Ausschlaggebend ist auch, welche Maße der Drillingskinderwagen haben darf.

Empfehlung Krippenwagen Helena

699,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details*  ansehen

Wenn das alles geklärt ist und die Fluggesellschaft das Okay gibt, steht der Urlaubsreise nichts mehr im Wege. Doch dann steht man oft vor der Frage, wie sollte man den Drillingskinderwagen am besten verpacken, damit er im Frachtraum möglichst vor Schäden und Schmutz geschützt ist. Es gibt spezielle Plane oder Schutzhüllen, die man als Schutz über den Wagen ziehen kann. Wichtig ist, dass die Hülle auch fest bleibt und nicht verrutschen kann. Deshalb ist es gut, die Plane dann mit Klebebändern zu fixieren und unten zusammen zu binden. Und sie muss besonders groß sein, damit der komplette Drillingskinderwagen abgedeckt ist. So bleibt der Drillingskinderwagen vor eventuellen Stößen, Kratzern oder Schmutz bestmöglich geschützt.

Empfehlung Qualität Childwheels Krippenwagen Quadro

686,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details*  ansehen

Tipp: Wer keine Plane oder Schutzhülle hat, kann auch aus großen, stabilen Müllsäcken etwas „basteln“. Sie zusammen kleben und somit dann eine große Schutzhülle erschaffen, die den Drillingskinderwagen gut verpackt. Auch hier die Klebebänder nicht vergessen! Und: Wer einen älteren Drillingskinderwagen hat, sollte lieber diesen mitführen, als einen neuen Wagen. Denn auch wenn auf Sperrgut geachtet wird, so wird das Gepäck im Frachtraum nicht immer mit allergrößter Vorsicht behandelt. Wenn der Drillingskinderwagen schon vorab verpackt wurde, müssen die Kinder natürlich anderweitig getragen oder transportiert werden. An den meisten Flughäfen stehen aber für die kleinsten Fluggäste Buggys bereit. Auch wenn nicht alle drei Kinder darin Platz finden, es schafft eine kleine Erleichterung, bis das Abenteuer „Reise“ beginnt.

Bei der Verpackung kann der Drillingswagen am Flughafen nochmal mit einer entsprechenden Folie versehen werden, sodass er nicht beschädigt oder schmutzig wird. Aufgegeben werden muss er dann aber auch als Sperrgepäck.


Ähnliche Beiträge